Einblicke

Auf dieser Seite geben wir Ihnen heitere Einblicke in unsere Probenarbeit.

2018

Schülerorchester: Moni: "Wir fangen von vorne an." Schüler: "Wo ist vorne?"

Arno: "Das stimmt doch nicht. Da trifft sich ein h mit einem b."

Schülerorchester: Moni: "Mit was fängt man zum Spielen an?" Schüler: "Mit dem Mittelfinger." "Und auf welcher Taste?" "Auf dem C."

 

2017

Arno: "Spielt mal Euer fp!" Spieler: "Wo?" Arno: "Wo's steht!"

Arno: "Das ist ein toter Ton. Wenn er aufhört, lebt er noch!"

W.: "Wo ist die halbe Pause?" Arno: "Ich bin die halbe Pause!"

Arno: "Des ist jetzt eher ein mezzoforte vom forte-Typ!"

Arno: "Wir haben viele verschiedene Spieler und viele verschiedene Tonabschlüsse!"

Arno: "Wo kam denn das Crescendo her?" Spielerin: "Aus dem Herzen."

Arno: "Der Rhythmus war gut, aber die Töne nicht!"

Spielerin: "Was ist eine Forteformate?" Arno: "Das ist pälzisch und heißt "vor der Formate"!"

Arno: "Wenn 20 Leuten den gleichen Rhythmus spielen, ist der Rhythmus gleich!"

Arno: "E., spiel mal die Melodie vor." E. spielt. Arno winkt ab. E.: "Anderes Register?" Darauf Arno: "Register kann bleiben, nur der Rhythmus nicht!"

Arno: "Wenn mer net denka, sin mer besser zusammen!"

Arno an das Elektronium: "Hallt das Elektronium wieder nach?" E: "Nö." Arno: "Dann spielsch falsch!"

Arno: "Ich hab mir hier einen Vermerk gemacht!" Alle Spieler der 1. Stimme im Chor: "Wir auch!" Arno's Gesichtsmimik: "... dann spielt auch so!"

Arno: "Spielt bitte die Pausen richtig!"

Die Bonbons wollen nicht aus der Packung heraus. C: "Das sind Diät-Bonbons!"

Arno: "Ihr müsst Euch das "F" bewußt machen!"

Arno: "Legt mehr Wert auf die Einsen!"

G: "Ich horch amol, wo's nei ghört!" A: "Haschs ghört!" G: "Noi."

Arno: "Verlegt Euch drauf, mal das zu spielen, was in den Noten steht!"

Arno: Was ist das für ein Ton gewesen?" K: "Gis." M: "Und was hätt's sein sollen?"

Arno: "Ihr müsst noch einatmen, bevor Ihr spielt!"

Arno: "Bitte notieren, dass wir keine freien Rhythmen spielen, sondern die, die drin stehen!"

Arno: "Ihr müsst rausfinden, wer wo wichtig ist!"

Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Dann ist was kaputt." Spielerin: "Oh!"

Arno: "Wir starten bei H, 2. Takt." Spielerin: "Spielen wir da alle gleich?" Arno: "Das weiß ich nicht, aber so steht es zumindest in den Noten drin."

 

2016

Moni: "Spiel mr's so, wie's da steht oder so wie immer?"

Arno: "Da spielt Ihr das Crescendo, aber ohne "Bumm"!"

Arno: „Bitte kein Privat-Jazz."

Arno: „Die linke Hand ist die Seele des Akkordeons."

Arno: „In den Noten steht's drin, aber es ist noch nicht in allen Köpfen angekommen."

Arno: „Es gibt kein Instrument, auf dem man so hässliche Töne spielen kann, wie auf dem Akkordeon."

Arno: „Der letzte Ton war flüssig, und zwar über."

Arno: "Spielt mf - 'mehr fiel'!" [mf bedeutet mezzoforte]

Arno: "Ihr braucht nicht üben - JETZT!"

Arno: "Ihr müsst das langsam denken."

Désirée: "Da war schon viel Gutes dabei." (Zitat G. P.)

Arno: "Hat ich endlich den Rhythmus gefunden und schon war Schluß!"

Arno: "Baaah, tack-a-tack-a-tack, bi-di-bi-dibi!" [Alles klar?]

Arno: "Hier kein Tempo verlieren, aber auch keines gewinnen."

Arno: "Des is ganz einfach ... nur's Tempo halten."

Arno: "Des kann nur en Des sein - bei der schönen Tonart da!"

K.: "Ich brauch ne Brille zum Spielen!" Arno: "Wie, kein Akkordeon mehr?"

Arno: "Da ist zuviel Privattempo drin. Bitte synchron spielen."

Arno: "Versuch mal die Achtelpause klangvoller zu denken."

Arno: "Achtet auf die Akkorde. Da hilft Beten alleine auch nicht."

 

2015

Arno: „Jede Note hat das Recht, gespielt zu werden.“

Arno: „Der kleinste Bleistift ist besser als der größte Kopf.“

Arno: „Die eins haben wir und spielen das UND.“

Arno: „Diese Pause ist vom Denken her nicht vorhanden."

Arno: „Schon wieder einen Rhythmus erfunden!"

Arno: „Ich weiß ned, ob ich das mit der Mundharmonika vom Blatt spielen kann."
Orchestermitglied: „Wir au ned!“ [gemeint ist mit dem Akkordeon]

Arno: „Des hat Sound wie'd Sau!"