Einblicke

Auf dieser Seite geben wir Ihnen heitere Einblicke in unsere Probenarbeit.

2019

Arno: "Takt 315 war die Trefferquote insgesamt recht gering!"

 

2018

C. spielt im Kindergarten Akkordeon und stellt das Akkordeon vor. "Was für ein Instrument ist das?" Ein Akkordeon. Später fragt sie noch einmal nach: "Wie heißt das Instrument?" Die Antwort kommt spontan und schnell: "Aquarium!"

Arno: "Spiel mer Takt 53." E.: "53 gibt's nicht." Arno: "Doch, am Anfang."

Arno: "Was war denn eigentlich mit dem D-Gis los?"

Arno: "Wart Ihr alle bei Takt 47?" B.: "Nein."

Arno: "Wir fangen an." Nach einer Weile zu einer Spielerin: "Musch die Finger scho auf die Tasten legen, sonst kommt kein Ton raus!"

C.: "Wir spielen nicht falsch, sondern anders."

Arno: "Bitte mehr Wert auf die richtigen Noten legen!"

Arno zu einer Stimme: "Bei Euch war nicht alles schön!"

Arno: "Insgesamt müssen wir es so spielen, als ob es uns gefallen würde."

Arno: "Alle fangen in Takt 13 an." Eine Stimme aus dem Off: "Wir auch?"

Arno: "Des is ne schnelle Note."

Arno: "Die Achtelpause ist nicht weg, aber Du denksch se ned!"

T.: "Arno, wo bei 4 Noten ist bei Dir die mittlere Note?" Arno: "Ich meine den Takt davor!"

Schülerorchester: Moni: "Wir fangen von vorne an." Schüler: "Wo ist vorne?"

Arno: "Das stimmt doch nicht. Da trifft sich ein h mit einem b."

Schülerorchester: Moni: "Mit was fängt man zum Spielen an?" Schüler: "Mit dem Mittelfinger." "Und auf welcher Taste?" "Auf dem C."

Arno: "Wir sollten das etwas mehr synchronisieren!"

"Geschissen auf die Noten, wir spielen nach dem Text!"

Arno erklärt das fortepiano: "Ihr denkt schon an crescendo, aber habt das piano noch nicht!"

 

2017

Arno: "Spielt mal Euer fp!" Spieler: "Wo?" Arno: "Wo's steht!"

Arno: "Das ist ein toter Ton. Wenn er aufhört, lebt er noch!"

W.: "Wo ist die halbe Pause?" Arno: "Ich bin die halbe Pause!"

Arno: "Des ist jetzt eher ein mezzoforte vom forte-Typ!"

Arno: "Wir haben viele verschiedene Spieler und viele verschiedene Tonabschlüsse!"

Arno: "Wo kam denn das Crescendo her?" Spielerin: "Aus dem Herzen."

Arno: "Der Rhythmus war gut, aber die Töne nicht!"

Spielerin: "Was ist eine Forteformate?" Arno: "Das ist pälzisch und heißt "vor der Formate"!"

Arno: "Wenn 20 Leuten den gleichen Rhythmus spielen, ist der Rhythmus gleich!"

Arno: "E., spiel mal die Melodie vor." E. spielt. Arno winkt ab. E.: "Anderes Register?" Darauf Arno: "Register kann bleiben, nur der Rhythmus nicht!"

Arno: "Wenn mer net denka, sin mer besser zusammen!"

Arno an das Elektronium: "Hallt das Elektronium wieder nach?" E: "Nö." Arno: "Dann spielsch falsch!"

Arno: "Ich hab mir hier einen Vermerk gemacht!" Alle Spieler der 1. Stimme im Chor: "Wir auch!" Arno's Gesichtsmimik: "... dann spielt auch so!"

Arno: "Spielt bitte die Pausen richtig!"

Die Bonbons wollen nicht aus der Packung heraus. C: "Das sind Diät-Bonbons!"

Arno: "Ihr müsst Euch das "F" bewußt machen!"

Arno: "Legt mehr Wert auf die Einsen!"

G: "Ich horch amol, wo's nei ghört!" A: "Haschs ghört!" G: "Noi."

Arno: "Verlegt Euch drauf, mal das zu spielen, was in den Noten steht!"

Arno: Was ist das für ein Ton gewesen?" K: "Gis." M: "Und was hätt's sein sollen?"

Arno: "Ihr müsst noch einatmen, bevor Ihr spielt!"

Arno: "Bitte notieren, dass wir keine freien Rhythmen spielen, sondern die, die drin stehen!"

Arno: "Ihr müsst rausfinden, wer wo wichtig ist!"

Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Hasch's Cis?" Spielerin: "Ja." Arno: "Dann ist was kaputt." Spielerin: "Oh!"

Arno: "Wir starten bei H, 2. Takt." Spielerin: "Spielen wir da alle gleich?" Arno: "Das weiß ich nicht, aber so steht es zumindest in den Noten drin."

 

2016

Moni: "Spiel mr's so, wie's da steht oder so wie immer?"

Arno: "Da spielt Ihr das Crescendo, aber ohne "Bumm"!"

Arno: „Bitte kein Privat-Jazz."

Arno: „Die linke Hand ist die Seele des Akkordeons."

Arno: „In den Noten steht's drin, aber es ist noch nicht in allen Köpfen angekommen."

Arno: „Es gibt kein Instrument, auf dem man so hässliche Töne spielen kann, wie auf dem Akkordeon."

Arno: „Der letzte Ton war flüssig, und zwar über."

Arno: "Spielt mf - 'mehr fiel'!" [mf bedeutet mezzoforte]

Arno: "Ihr braucht nicht üben - JETZT!"

Arno: "Ihr müsst das langsam denken."

Désirée: "Da war schon viel Gutes dabei." (Zitat G. P.)

Arno: "Hat ich endlich den Rhythmus gefunden und schon war Schluß!"

Arno: "Baaah, tack-a-tack-a-tack, bi-di-bi-dibi!" [Alles klar?]

Arno: "Hier kein Tempo verlieren, aber auch keines gewinnen."

Arno: "Des is ganz einfach ... nur's Tempo halten."

Arno: "Des kann nur en Des sein - bei der schönen Tonart da!"

K.: "Ich brauch ne Brille zum Spielen!" Arno: "Wie, kein Akkordeon mehr?"

Arno: "Da ist zuviel Privattempo drin. Bitte synchron spielen."

Arno: "Versuch mal die Achtelpause klangvoller zu denken."

Arno: "Achtet auf die Akkorde. Da hilft Beten alleine auch nicht."

 

2015

Arno: „Jede Note hat das Recht, gespielt zu werden.“

Arno: „Der kleinste Bleistift ist besser als der größte Kopf.“

Arno: „Die eins haben wir und spielen das UND.“

Arno: „Diese Pause ist vom Denken her nicht vorhanden."

Arno: „Schon wieder einen Rhythmus erfunden!"

Arno: „Ich weiß ned, ob ich das mit der Mundharmonika vom Blatt spielen kann."
Orchestermitglied: „Wir au ned!“ [gemeint ist mit dem Akkordeon]

Arno: „Des hat Sound wie'd Sau!"