Dirigentin Claudia Rehberg

Nachdem Frau Claudia Rehberg im März 2019 das Schülerorchester übernommen hatte und die Zusammenarbeit mit ihr sehr gut funktionierte, sind wir nun froh, dass sie seit September 2019 auch die Leitung des ersten Orchesters übernommen hat. So erfolgt nun die komplette Ausbildung am Akkordeon in unserem Verein aus einer Hand, das heißt vom Drittklässler in der Kooperation mit der Gemeinschaftsschule in Leutenbach, über die individuelle Ausbildung der Kinder und Jugendlichen im Einzel- oder Gruppenunterricht, sowie im Schülerorchester bis hin zur Weiterentwicklung der Fähigkeiten unserer ältesten aktiven Mitspielerin (ü80) im Rahmen der Orchesterproben.

Frau Rehberg zeichnet sich stets durch hohe Motivation und Einfühlungsvermögen aus, so dass jede einzelne Orchesterprobe kurzweilig und dennoch zielführend ist.

Sind Sie neugierig geworden? Schauen Sie doch einfach bei unserer Orchesterprobe am Montagabend ab 20 Uhr in der Rems-Murr-Halle vorbei. (Hinweis: Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen findet derzeit kein Probenbetrieb statt.)

Ein Einstieg in den Individualunterricht bei Frau Claudia Rehberg ist jederzeit nach persönlicher Rücksprache möglich. Zur Zeit findet dieser als Online-Unterricht statt. (Kontaktaufnahme bitte über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 Werdegang Claudia Rehberg:

Claudia Rehberg begann im Alter von 10 Jahren mit dem Akkordeonunterricht bei Dagmar Rieder in der Sing- und Musikschule Nürnberg. Ihre weitere musikalische Ausbildung erhielt sie dann an der Musikschule Münch bei Willi Münch, Herbert Bausewein und Irene Kauper.

Ab 1988 erfolgte schulbegleitend (Gymnasium) ein Gaststudium mit Hauptfach Akkordeon am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg bei Irene Kauper. Nach erfolgreichem Abitur begann Frau Rehberg dann hier ein Vollstudium zum Diplommusiklehrer mit Hauptfach Akkordeon, sowie den Nebenfächern Querflöte und Klavier. Dies schloss sie 1994 mittels Diplomarbeit ab. („ Die Ursprünge und Entwicklung des Unterrichtsmaterials für Akkordeon mit Analyse und Neuentwurf”)

Es erfolgte ein künstlerisches Aufbaustudium an der Folkwang-Musikhochschule Essen, Abteilung Duisburg, bei Frau Prof. Mie Miki, sowie ein Aufbaustudium im Zusatzfach Klavier in der Klasse Ingeborg Schmidt-Noll am Konservatorium in Nürnberg.

Daneben etablierte sie sich unter anderem als Konzertmeisterin des Nürnberger Akkordeonorchesters Willi Münch e.V. und erhielt ein einmaliges Stipendium des Bayerischen Rundfunks.

Als Dirigentin war sie tätig beim Jugendorchester des Nürnberger Akkordeonorchesters Willi Münch e.V., bei der Akkordeon-Spielgemeinschaft Erlangen, im Akkordeonorchester Neustadt, der Harmonika- und Spielgemeinschaft Oberboihingen, beim Handharmonikaclub Ditzingen, beim AHC Sielmingen sowie beim Jugendorchester des HHC Grötzingen.

Parallel hierzu erfolgte der Musik- und Akkordeonunterricht aller Altersstufen (Musikgarten bis Erwachsenenbildung).